WarenkorbWarenkorb

Warenkorbvorschau

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕
Erde aus dem Weltraum

Fasten für die Umwelt und soziale Gerechtigkeit

Immer mehr Menschen fasten aus sozio-ökologischen Gründen. In den letzten Jahren sind Begriffe, wie Klimafasten, Plastikfasten, CO2Fasten entstanden. Natürlich ist es gut, Alltagsgewohnheiten zu durchbrechen und durch bewussten Verzicht sein Konsumverhalten zu verändern. 

"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann." F. Picabia

Für die langfristige Gestaltung einer lebenswerten Zukunft, setzen wir Freiköstler auf eine undogmatische, aber stetige Veränderung unserer Lebensgewohnheiten. Statt jedes Jahr wieder neue Begriffe des Verzichts zu kreieren, möchten wir eine ganzheitliche Betrachtung für Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit anwenden. Die Veränderung unserer Alltagsgewohnheiten zu diesem Ziel erscheint nur auf den ersten Blick als Verzicht, in Wirklichkeit werden unser Leben und das Gemeinwohl dadurch bereichert.

Bei Freikost Deinet bekommst Du…

  • regionale, biologische Lebensmittel direkt aus dem Umland. Wir pflegen ein großes Netzwerk an regionalen Erzeugern und vermarkten deren Produkte mit Herzblut
  • Lebensmittel, Körperpflegeprodukte und Haushaltswaren frei von unnötigem Verpackungsmüll
  • viele Tipps und Anregungen für einen zukunftsfähigen Lebensstil, denn wir haben als Pioniere vor 9 Jahren die Unverpackt-Bewegung in Deutschland gestartet
  • ehrliche, zwischenmenschliche Begegnungen, Lächeln, Lebensfreude und einen außergewöhnlichen persönlichen Service, denn wir lieben, was wir tun und möchten viele Menschen begeistern und anstecken

Wie können wir eine lebenswerte Grundlage in der Gesellschaft und Umwelt wiedererlangen?

Kleine Wirtschaftskreisläufe, kurze Wege und enge Vernetzungen schaffen

In unserem Umland werden hochwertige, biologische Lebensmittel angebaut und produziert. Die ökologisch wirtschaftenden Betriebe erhalten unsere natürlichen Lebensgrundlagen Wasser, Boden und Luft für nachfolgende Generationen und leisten einen hohen Beitrag für Biodiversität und Umweltschutz. Durch die Kreislaufwirtschaft und kurze Wege werden unsere Ressourcen geschont und gleichzeitig die regionale Wertschöpfung gestärkt, wodurch positive Effekte für unser Gemeinwohl entstehen. Aber auch auf globaler Ebene können wir nur durch regionales Wirtschaften soziale und ökologische Gerechtigkeit erlangen. Unser westlicher Lebensstandard ist nur durch die rücksichtslose Ausbeutung anderer Völker und Länder möglich! Kleine Kreisläufe fördern darüber hinaus das zwischenmenschliche Miteinander. Durch zwischenmenschliche Beziehungen zwischen Produzent, Händler und Verbraucher, entstehen Wertschätzung, Vertrauen und Verständnis.

Ressourcen schonen, Lebensgrundlagen schützen

Regionalität und ökologische Praktiken leisten, wie oben beschrieben, einen großen Beitrag zu diesem Ziel. Diese Produkte möchten wir natürlich ohne unnötigen Verpackungsmüll einkaufen. Also direkt aus dem Spender in das eigene Gefäß, in Mehrweggläsern oder direkt „naggisch“ in den eigenen Einkaufskorb. Durch unser Angebot setzen wir Impulse und regen erfolgreich zum Hinterfragen unser aller Konsumverhalten an. Gleichzeitig bemühen wir uns im Hintergrund so ressourcenschonend wie möglich zu arbeiten, z.B. verwenden Verpackungsmaterial wieder, verwenden Pfandgläser statt Einwegverpackungen und bieten keine Plastiktüten an. Die Produkte unserer Erzeuger wie Obst und Gemüse, Brot und Gebäck, Eier, Käse etc. kommen fast ausschließlich in Pfandkisten und –Behältern. Auch die Spenderware kommt zum Großteil in Pfandbehältern oder Papiersäcken.

Vielen Dank für Eure Treue, Anregungen, Gespräche und Zuspruch. Ihr macht unser Wirken lebenswert – jetzt, hier und heute!