Weine voller Charakter, Heimat und innerer Harmonie

Wir waren mit dem Freikost Team erneut bei der letzten Weinernte bei Janson Bernhard dabei, und haben kräftig mitgeholfen. Geerntet wurde dieses Jahr Riesling für den leckeren Kalkfels Riesling. Aber natürlich haben wir uns nach getaner Arbeit durch alle Sorten durchprobiert und Euch einige Lieblingsweine mitgebracht.

Das Weingut Janson Bernhard liegt im schönen Zellertal. Christine Bernhard – eine beeindruckende und herzliche Winzerin – hat den Familienbetrieb 1993 auf ökologischen Weinbau umgestellt. Auf relativ kleiner Fläche (8 ha) überrascht das Demeter Weingut mit einer großen Sortenvielfalt. Der Schwerpunkt liegt auf klassischen Rebsorten wie Riesling, Silvaner, Weiß-, Grau- und Spätburgunder. Neben der deutschen Tradition von sortenreinen Weinen pflegen die Bernhards auch die alte Form des „Mischsatzes“, wo zwei oder drei Sorten zusammengesetzt in einem Weinberg eine Assemblage / Hochzeit im Weinberg ergeben. Im Zellertal hat der Riesling & Gewürztraminer eine wunderbare Tradition und die „alten Reben“ Weinberge werden zunehmend mit derer eigenen Hefen spontan vergoren. Die erstklassigen Jahrgangssekte stellt das Weingut ausschließlich nach der Methode der Traditionellen Flaschengärung (méthode champenoise) her.

Die Weine aus dem Zellertal erfreuen sich immer steigender Beliebtheit. Im falstaff WEIN GUIDE Deutschland September 2019 wurden die großen Gewächslagen des Weinguts Janson Bernhard separat probiert. In der Pfalz gehört der „Zeller Schwarze Herrgott“ mittlerweile wieder zu den absoluten Top Lagen. Die Janson Bernhard Weine aus dieser Lage haben eine sehr gute Punktzahl erreicht.

Die Freikost Team Favoriten:

2017 Pricco – ein erfrischender, spritziger Schaumwein mit grünen Kräuternoten. Egal zu welcher Gelegenheit gibt der Pricco immer einen guten Auftakt.

2018 Riesling Kalkfels – der klassische Zellertaler Riesling, feine Frucht und geprägt von der Mineralität des Kalksteines und Tonmergels

2017 „Unterm Kreuz“ Riesling Zeller Schwarzer Herrgott – Dieser Riesling wächst direkt unter dem Kreuz des Schwarzen Herrgotts. Die uralte Lage prägt den salzig-würzigen, tiefgründigen und vornhemne Riesling. Ein komplexes Trinkvergüngen

2019 „Alte Reben“ Riesling Schwarzer Herrgott – Ein großer Riesling, facettenreich, elegante Länge und bezaubernde Reife

2017 Pinot Noir Zeller Kreuzberg – Selection aus dem alten Kreuzberg Weinberg, im Holzfass gereift, rubinrot, elegante, fruchtige Burgundernoten. Ein Klassiker