Haar- und Körperpflege

Verpackungsfreie Haar- und Körperpflege?!
Bedarf ein bisschen Experimentierfreude…
Bei uns finden Sie ein breites Sortiment an handgemachten Seifen aus biologischen Pflanzenölen für Haar, Haut und Rasur. Deo-Creme am Stück oder im Pfandglas, Zahnputztabletten, Wattestäbchen aus Baumwolle und Bambus…
Probieren Sie es aus!

Zähneputzen: das unverzichtbare alltägliche Ritual kann auch ohne Plastikmüll ausgeführt werden. Zahnputztabletten gibt es bei uns im Pfandglas: Kauen, Putzen, Lächeln. Als Werkzeug empfehlen wir unsere Zahnbürste aus Bambus – ein schnell nachwachsender, natürlicher Rohstoff. Nach ca. 3 Monaten kann die Zahnbürste im Kompost entsorgt werden.

Neu im Sortiment:

In Deutschland gefertigte Rasierhobel mit geschlossenem Kamm aus verchromten Metall. Auch wenn die offene Klinge zunächst etwas Respekt verlangt: nach kurzer Eingewöhnungszeit, geführt mit ruhiger Hand, ermöglicht dieser eine sehr gründliche Rasur. Die Klingen werden durch Abschrauben des Deckels gewechselt. Die Klingen sind bei uns und überall im Handel erhältlich.

Zahnseide aus reiner Seide und Bienenwachs im Glasflacon und Nachfüllbeutel aus Pergamin

Po-Dusche: Hygienische, sanfte Reinigung per Wasserstrahl. Reduziert Ihren Toilettenpapier-Bedarf um mind. 50%. Die Alternative zu Toiletten-Feuchttüchern.

Kokosöl, Kakaobutter und Sheabutter im Bügelglas

Bienenwachs und Wachstücher als Frischhaltefolienersatz aus der Eifel

Cleansing Bit für die Gesichtsreinigung – auch als Peeling und Maske geeignet. Verschiedene Sorten.

Männerserie: Shampoo Bars für die Haar- und Bartpflege, Bart- und Gesichtsöl – diverse Sorten.

Freikost Tipp des Monats Oktober: Hand- und Nagelcreme

(Rezept von Nicolas Merlet)

Zutaten für ca. 80gr:

  • 30ml Olivenöl
  • 20g Kakaobutter
  • 20g Kokosöl
  • 10g Sheabutter

Ätherische Öle (optional):

  • 7 Tropfen Orange
  • 3 Tropfen Rosmarin
  • 2 Tropfen Pfefferminze

Herstellung:

Kakaobutter in einem kleinen Topf oder Schüssel bei geringer Hitze (im Wasserbad) schmelzen (Vorsicht: Nicht zu stark erhitzen). Sheabutter, Kokos- und Olivenöl unter ständigem Rühren hinzugeben. 5 Minuten abkühlen lassen. Ätherische Öle unterrühren. In ein steriles Glas/Tiegel abfüllen und evtl. im Kühlschrank aushärten lassen.

Haltbarkeit:

Das Produkt ist etwa 6 Monate haltbar.

Freikost Tipp des Monats Juli

Waschnüsse – Eine ökologische Alternative zu Wasch- und Spülmitteln

Waschnüsse (sapindus mukorossi) wachsen in Nordindien und Nepal und werden dort traditionell als Wasch- und Reinigungsmittel verwendet. Durch den hohen Saponin-Gehalt ist die Waschnuss hervorragend als Reinigungs-mittel geeignet.

Anwendung:

Waschmaschine:

7-14g (4-8 halbe Waschnuss-Schalen) in einen kleinen Waschbeutel geben, verschließen und zwischen die Wäsche in die Waschtrommel legen. Je mehr die Schalen zerkleinert sind, umso besser ist das Waschergebnis. Übliche Verschmutzungen werden von Waschnüssen ebenso effektiv entfernt, wie von herkömmlichen Waschmitteln. Öl und Fettflecken sollten mit dem Zusatz eines Fleckenmittels und einer Vorbehandlung von Gallseife gereinigt werden.

Waschnüsse sind optimal ab 30 bis zu 95 Grad Waschtemperatur und für jede Gewebeart einsetzbar (auch Wolle und Seide).

Die Nüsse schonen Textilfasern, bei Buntwäsche bleiben die Farben länger frisch. Weißer Wäsche sollte gelegentlich ein pflanzenneutrales Bleichmittel (z.B. Natriumpercarbonat) zugesetzt werden. Die Wäsche wird durch den Einsatz der Nüsse wunderbar weich und Sie können auf Weichspüler verzichten.

Die Waschnüsse sind geruchsneutral. Sie können einige Tropfen ätherisches Öl (z.B. Lavendel oder Orange) in den Weichspülkasten geben.

Spülmaschine:

6-8 halbe Schalen (8g) im Waschsäckchen in den Besteckkasten legen und die Maschine wie gewohnt starten. Rückstände von Reinigungsmitteln an den Heizstäben werden reduziert und die Spülmaschine kann länger halten.

Alleskönner – Waschnuss Sud:

Wegen der antibakteriellen, fett- und kalklösenden Eigenschaften von Saponin ist ein Sud aus Waschnuss auch als Reinigungsmittel in Küche, Haushalt und vielen anderen Bereichen einsetzbar.

Grundrezept: 2-10 halbe Waschnuss-Schalen (je nach Reinigungsgrad) gut zerkleinern, mit 100-250ml kochendem Wasser übergießen, ca. 15-20 Minuten ziehen lassen und durch ein Sieb filtern. Fertig!

Waschnuss Fluid – Flüssigseife oder Shampoo:

In Indien und Nepal benutzen die Frauen Waschnüsse für die Haar- und Körperpflege. Sud aus 4-5 halben Schalen mit ca. 250ml kochendem Wasser übergießen, 10-15 Minuten ziehen lassen und durch ein Sieb abgießen. Das Mischungsverhältnis kann leicht variieren und nachträglich mit Wasser verdünnt werden. Zur Verstärkung kann der Sud wieder erhitzt und weiter Schalen zugegeben werden. Nach Belieben einige Tropfen ätherisches Öl hinzufügen.

Umweltfreundlich und Nachhaltig:

Die Waschnuss ist ein rein pflanzliches, nachwachsendes Naturprodukt. Die Abwässer und die Nuss selber sind biologisch abbaubar. Verbrauchte Schalen können einfach im Biomüll oder auf dem Kompost entsorgt werden.

Kennenlernangebot:

1 Karton Waschnüsse mit Wäschesäckchen, 1kg: 8,99 statt 9,99 €

Probierpaket, ca. 100g Waschnüsse: 1,99 €

Freikost Tipp des Monats Juni

Do it yourself: Bodylotion selber herstellen

(Rezept von Nicolas Merlet)

Zutaten für 210 g:

  • 100 g Sheabutter
  • 50 g Kokosöl
  • 60 g Mandelöl
  • 15-20 Tropfen ätherisches Öl (optional) z.B. Zitrone, Bitterorange, Eucalyptus)

Herstellung:

  1. Sheabutter, Kokos- und Mandelöl in einem kleinen Topf oder Schüssel im Wasserbad schmelzen (Vorsicht: Nicht zu stark erhitzen)
  2. 3 Stunden abkühlen lassen
  3. Optional ätherisches Öl hinzufügen
  4. Alles mit einem Handrührgerät 5 Minuten aufschlagen
  5. In ein steriles Glas abfüllen

TIPP: Gegebenenfalls muss die Lotion zum Aushärten in den Kühlschrank gestellt werden.

Anwendung & Haltbarkeit:

  • Die Lotion nach dem Duschen auf die noch feuchte Haut auftragen und einmassieren
  • Das Produkt ist etwa 6 Monate haltbar

Viel Spaß beim Ausprobieren!